Nutzungsbedingung App

Nutzungsbedingungen „savedroid“

  1. Präambel
    1.1. Anbieter
    Die savedroid-Applikation („savedroid-App“) sowie die dort bereitgestellten Funktionalitäten und Services werden von der savedroid AG, Eschersheimer Landstraße 121, 60322 Frankfurt am Main („wir“ oder „savedroid“) bereitgestellt.

1.2. Angebot für Nutzer in Deutschland
Die savedroid-App richtet sich an Privatpersonen mit Wohnsitz in Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind.

1.3. Vertragsgegenstand
Es handelt sich bei der savedroid-App um eine intelligente App für mobile Endgeräte, die ihren Nutzern („du“ oder „Nutzer“) verschiedene Funktionen zur Verfügung stellt.
Hierzu zählen insbesondere das Sparen via automatischen Sparregeln („smooves“) und
die Optimierung von Lieferverträgen wie z.B. Strom und Mobilfunk (“Laufzeitverträge”). Dazu gehört die Erstellung einer Tarifauswahl und die Unterstützung sowie einfache Abwicklung von Anbieterwechseln.

  1. Geltungsbereich
    2.1. Geltung dieser Nutzungsbedingungen
    Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der savedroid-Applikation („savedroid-App“).

2.2. Vermittlung von Laufzeitverträgen
savedroid ist stets der Vermittler von Laufzeitverträgen, nicht deren Anbieter und nicht der Leistungserbringer.

2.3. Verhältnis zum Anbieter des Laufzeitvertrages
Im Falle eines Abschlusses eines Laufzeitvertrags kommt ein Laufzeitvertrag ausschließlich zwischen dem Anbieter (z.B. Energieversorger) als Leistungserbringer und dir als Leistungsnehmer zustande. Für die Laufzeitverträge gelten die Tarif- und Vertragsbedingungen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters.

  1. Leistungen von savedroid
    3.1. Bereitstellung der savedroid-App
    Die von savedroid zu erbringenden Leistungen umfassen die Bereitstellung der savedroid-App sowie der damit zur Verfügung gestellten Funktionen, insbesondere der smooves, und Services im Rahmen der nach 8. bestimmten Verfügbarkeit.
    Der genaue Umfang der Funktionalitäten, etwa für die smooves, bestimmt sich nach der konkreten Ausgestaltung der savedroid-App sowie den dort vorhandenen Informationen und Funktionsbeschreibungen.
    Nicht zum Leistungsumfang von savedroid gehört die Schaffung der technischen Voraussetzungen für die Nutzung der savedroid-App. Dies ist Aufgabe der Nutzer.

3.2. Individuelle Tarifauswahl
Wir stellen dir selbst oder mit Hilfe Dritter unentgeltliche und unverbindliche Auskünfte über Tarif- und Anbieterkonditionen zur Verfügung, sofern und sobald wir günstigere Tarif- und Anbieterkonditionen für dich finden. Diese Tarifauswahl dient zur Unterstützung deiner Entscheidungsfindung, stellt jedoch kein verbindliches Vertragsangebot von savedroid oder dem jeweiligen Anbieter dar.
Wir erstellen eine individuelle Tarifauswahl für dich basierend unter anderem auf deinen Finanzdaten, sofern diese zur Erstellung einer relevanten Tarifauswahl ausreichend sind. savedroid kann frei entscheiden, welche Vertragskategorien es zu welchem Zeitpunkt für eine Tarifauswahl verwendet.
Die Tarifauswahl erfolgt zeitlich begrenzt zu einem angemessenen Zeitpunkt.
Diese Tarifauswahl erstellen wir nach bestem Wissen und Gewissen anhand der über dich verfügbaren Informationen, deinen Angaben und Präferenzen, den Tarifkonditionen und -preisen, der Zuverlässigkeit von Anbietern anhand von Kundenbewertungen und Beschwerden sowie unserer Expertise. Dabei können wir nicht garantieren für dich jedes Jahr eine günstigere Tarifauswahl als deinen derzeitigen Tarif zu finden. Sofern wir keine günstigere Tarifauswahl für dich finden, muss keine Tarifauswahl in der savedroid-App angezeigt werden. Die Tarifauswahl oder sonstige Informationen durch savedroid stellen keine Beratungsleistung gegenüber dem Nutzer dar, sondern sollen ausschließlich der Erleichterung deiner Entscheidung, auf die savedroid keinen Einfluss hat, dienen.
Sobald du dich entscheidest und ein Angebot zum Abschluss einer Leistungsbeziehung mit dem jeweiligen Anbieter der Leistung (z.B. Stromversorger) abgibst, veranlassen wir als Vermittler den Anbieterwechsel für dich, zu dem du uns bevollmächtigst. Dazu übermitteln wir den Wechselauftrag an den ausgewählten Anbieter. savedroid übernimmt keine über die Vermittlung hinausgehenden Verpflichtungen. Erst mit Bestätigung des jeweiligen Anbieters gilt das Vertragsangebot als verbindlich angenommen, zu den vom Anbieter bestätigten Tarif- und Vertragsbedingungen sowie dessen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Bei der Ausführung der Wechselaufträge kann savedroid mit Erfüllungsgehilfen und – partnern zusammenarbeiten, die stellvertretend für uns Teilaufgaben der Vermittlungstätigkeit übernehmen. Mit Nutzung dieses Service räumst du savedroid das Recht ein, Erfüllungsgehilfen/-partner bei der Abwicklung deines Wechselauftrags einzubeziehen und die dafür notwendigen Vollmachten und Auftragsdaten an den Erfüllungsgehilfen zu übermitteln.

  1. Vertragsschluss
    4.1. Registrierung
    Die Verwendung der savedroid-App setzt die Erstellung eines eigenen Nutzerkontos voraus („Registrierung“) sowie die Hinterlegung eines oder mehrerer deiner Bankkonten, etwa Giro-, Tagesgeld- oder Kreditkartenkonto eines von savedroid unterstützen Finanzinstitutes. Letzteres ist notwendig, damit savedroid, sofern mit verhältnismäßigem Aufwand möglich, vermeidet, dass dein Konto durch die Abbuchung der Sparbeträge ins Minus rutscht und dir dadurch Gebühren für etwaige geplatzte Lastschriften entstehen.
    Im Rahmen der Erstellung deines Nutzerkontos bist du verpflichtet, die hierfür erforderlichen Daten richtig und vollständig anzugeben sowie stets aktuell zu halten. Zu den erforderlichen Daten gehören insbesondere deine Kontaktdaten.
    4.2. Kommunikation
    savedroid schickt vertragsrelevante Kommunikation an deine hinterlegte E-Mail- Adresse. Im Übrigen erfolgt die Kommunikation über die von dir zur primären Kontaktaufnahme ausgewählten Kommunikationsmittel oder direkt über die App.

4.3. PIN-Sicherheit
Für die Registrierung ist es notwendig, dass du eine 4-stellige PIN auswählst, mit der du dich bei jeder weiteren Nutzung der savedroid-App identifizierst. Daneben steht es savedroid frei, in Zukunft weitere Sicherheitsmechanismen zu implementieren, mit denen du dich identifizieren kannst. Voraussetzung für die Nutzung dieser Sicherheitsmechanismen ist, dass diese von deinem Smartphone unterstützt werden.

4.4. Abschluss der Registrierung
Durch Abschluss der Registrierung erklärst du dich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden. Der Vertrag mit den Nutzungsbedingungen kommt zustande, nachdem savedroid dir eine Bestätigungsnachricht über deine Registrierung zugesandt hat.

  1. Referenzkonto
    5.1. Einbindung Referenzkonto
    Mit der Spar-Funktion können die durch deine smooves festgelegten Sparbeträge („Sparbeträge“) auf ein separates Konto gespart werden. Um die Spar-Funktion zu nutzen, musst du ein Konto festlegen, von dem die Abbuchung erfolgt („Referenzkonto“). Hierzu wählst du in der savedroid-App eines deiner hinterlegten Girokonten aus oder hinterlegst ein neues Girokonto.
    Es steht dir natürlich frei neben dem Referenzkonto weitere Konten, inklusive Tagesgeld- und Kreditkartenkonten, zu hinterlegen, die als Auslöser für smooves dienen. Sparbeträge kannst du jedoch nur von deinem Referenzkonto einziehen oder auf dieses zurückerstatten lassen.

5.2. Hinterlegung der Kontozugangsdaten
Damit savedroid seine Leistungen ordnungsgemäß erbringen kann, musst du es savedroid während der Dauer der Leistungserbringung ermöglichen, auf deine im Referenzkonto hinterlegten Informationen zuzugreifen. Dazu hinterlegst du die notwendigen Kontoinformationen für einen lesenden Zugriff in der App. Lesender Zugriff bedeutet, dass savedroid deinen Kontostand und Kontotransaktionen einsehen kann, allerdings ist es savedroid nicht möglich selbst Überweisungen auszulösen. savedroid speichert die Zugangsinformationen stets nach Stand der Technik verschlüsselt ab.
savedroid weist dich darauf hin, dass Banken teilweise in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen Beschränkungen für eine Weitergabe der Zugangsinformationen
an Dritte festlegen. Die Verantwortung, ob eine Weitergabe deiner Zugangsinformationen für das Referenzkonto an savedroid zulässig ist, liegt bei dir. savedroid übernimmt keine Haftung, wenn du die Zugangsinformationen an savedroid entgegen den Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen deiner Bank weitergibst.

  1. Partnerbank
    6.1. Sparkartenkonto
    Die Nutzung der vollen Funktionalität der savedroid-App setzt neben der Einrichtung des Referenzkontos ein auf deinen Namen lautendes E-Geld-Konto auf Guthabenbasis („Sparkartenkonto“) bei einer Partnerbank von savedroid mit einer Zahlungsmöglichkeit, z.B. eine virtuelle MasterCard Kreditkarte („Sparkarte“), voraus. Mit welchen Banken savedroid als Partnerbank zusammenarbeitet, kann der savedroid- App und der savedroid-Webseite entnommen werden.
    Der Vertrag über die Nutzung des Sparkartenkontos kommt zwischen dir und der Partnerbank zustande und erfolgt über die savedroid-App. savedroid hat keine Pflichten dir gegenüber hinsichtlich der von der jeweiligen Partnerbank angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.
    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen seitens der Partnerbank für die Sparkarte finden sich in der savedroid-App. savedroid beabsichtigt, dir zusammen mit der Partnerbank in Bezug auf die Sparkarte weitere Bezahlmöglichkeiten anzubieten, welche du über die savedroid-App freischalten kannst.
    Für den Fall, dass savedroid die Partnerbank oder angebotene Zahlungsmöglichkeiten wechselt, beauftragst du savedroid bereits mit Abschluss dieser Nutzungsbedingungen damit, die mit der Umsetzung des Wechsels erforderlichen Maßnahmen in deinem Namen vorzunehmen, es sei denn du widerspricht dem Wechsel in Textform innerhalb von vier (4) Wochen nach Ankündigung des Wechsels durch savedroid. Die Erteilung einer solchen Vollmacht benötigt savedroid, damit im Falle eines Wechsels die von dir in Anspruch genommenen Leistungen, insbesondere die Spar-Funktion der smooves, weiterhin reibungslos erbracht werden können.

6.2. Lastschriftmandat
Du ermächtigst die Partnerbank zum Einzug der Sparbeträge per Lastschrift von deinem Referenzkonto auf dein Sparkartenkonto („Einzugsermächtigung“). Sofern du der Partnerbank keine Einzugsermächtigung erteilst oder diese zurückziehst, ist savedroid nicht in der Lage seine Leistungen zu erbringen.

  1. Pflichten des Nutzers
    7.1. Technische Voraussetzungen für die savedroid-App
    Du musst die für die Nutzung der App erforderlichen Voraussetzungen selbst schaffen, etwa ein für die Nutzung der savedroid-App technisch geeignetes mobiles Endgerät sowie einen Internetanschluss. Dadurch können dir gesonderte Kosten entstehen.

7.2. Erreichbarkeit des Nutzers
Über wichtige Vorgänge, Erinnerungen, Sicherheitshinweise, Kontoinformationen, Laufzeitwechselbestätigungen etc. unterrichten wir dich via E-Mail. Dabei liegt es in deiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass die in der savedroid-App hinterlegte E-Mail- Adresse ordnungsgemäß funktioniert und die Nachrichten bei dir eingehen. Mitunter kann es dazu kommen, dass Nachrichten im Spam-Ordner landen. Da wir darüber keine Kenntnis erlangen, liegt es in deiner Verantwortung, deinen Spam-Ordner regelmäßig zu überprüfen und dafür zu sorgen, dass E-Mails von savedroid nicht als Spam eingestuft werden, z.B. indem du die savedroid-E-Mail-Adressen in dein Adressbuch des E-Mail Anbieters hinzufügst bzw. als sicher markierst. Für nicht erhaltene Nachrichten und daraus resultierender Konsequenzen übernehmen wir keine Verantwortung.

7.3. Nutzung für den privaten Eigenbedarf
Wir gewähren Privatpersonen, die nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, zum Zwecke des Eigenbedarfs ein Nutzungsrecht für die savedroid-App und deren persönliche, nicht-gewerbliche Nutzung. Es besteht kein Anspruch auf ein Nutzungsrecht oder die von savedroid kostenfrei angebotenen Leistungen.

7.4. Mitwirkung bei der Optimierung von Laufzeitverträgen
Die angezeigten Tarif- und Anbieterinformationen sowie die Tarifauswahl basieren auf den von dir hinterlegten, verfügbaren und übermittelten Daten sowie Präferenzen. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit all dieser Daten und der daraus resultierenden Entscheidungen bist du verantwortlich. Sollten wir Informationen erhalten, die den Eindruck erwecken, falsch bzw. unwahr zu sein, behalten wir uns das Recht vor, die Anfrage nicht zu bearbeiten.
Falls du uns mit dem Abschluss eines Vertrags beauftragst, bist du verantwortlich, die erhaltene Auftragsbestätigung sowie Vertragsunterlagen des Anbieters unverzüglich auf Korrektheit zu überprüfen. Sollte es dabei zu Fehlern bzw. Abweichungen gekommen sein, liegt es in deiner Verantwortung, den Anbieter unverzüglich darüber zu informieren.

7.5. Sicherheitsmaßnahmen
Du bist verpflichtet, die Zugangsdaten zu deinem Nutzerkonto einschließlich des ausgewählten Sicherheitsmerkmals geheim zu halten und diese vor dem Zugriff von Dritten sicher zu verwahren.

7.6. Geldwäscherechtliche Pflichten
Du bist verpflichtet, savedroid auf Anforderung die zur Erfüllung seiner geldwäscherechtlichen Pflichten erforderlichen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und im Laufe der Vertragsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen.

7.7. Allgemeine Pflichten
Dir ist es im Rahmen der Nutzung der savedroid-App untersagt, gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht sowie Rechte Dritter zu verstoßen.
Verstößt Du gegen 7.5., bist du verpflichtet, savedroid von etwaigen Ansprüchen Dritter freizustellen. Hiervon umfasst sind neben gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten im Rahmen von zivilrechtlichen Streitigkeiten auch Geldstrafen, Bußgelder oder sonstige Kosten, die im Zusammenhang mit einer Strafverfolgung stehen.
Im Falle einer Nutzung entgegen den Vorgaben in 7. ist savedroid zudem berechtigt, dein Nutzerkonto vorübergehend oder dauerhaft zu sperren. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Wird dein Nutzerkonto dauerhaft gesperrt, bist du dauerhaft von der Nutzung der savedroid-App ausgeschlossen und nicht mehr berechtigt, dich erneut zu registrieren.

  1. Verfügbarkeit
    Die savedroid-App und die dort bereitgestellten Funktionen und Services werden dir so wie sie abrufbar sind zur Verfügung gestellt. savedroid bemüht sich die unter § 2 beschriebenen Leistungen möglichst unterbrechungsfrei zu erbringen. Die Verfügbarkeit der Funktionen und Services richtet sich dabei nach den technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Pflege- und Wartungsarbeiten können zu einem zeitweisen Ausfall führen. Ein solcher Ausfall aufgrund von Pflege- und Wartungsleistungen gilt nicht als Beeinträchtigung der Verfügbarkeit. savedroid wird sich bemühen, eine Nichterreichbarkeit der savedroid-App und einzelner Funktionalitäten angemessen im Voraus anzukündigen. Grundvoraussetzung für die Verfügbarkeit der savedroid-App und deren Sicherheit ist, dass du ein Endgerät benutzt, dessen Betriebssystem und/oder Systemeinstellungen nicht entgegen den Vorgaben des Geräteherstellers ab- oder umgeändert wurden (z.B. „Jailbreaking“, „Rooting“).

  2. Kontoübersicht
    Du kannst in der savedroid-App alle Transaktionen auf dem Sparkartenkonto einsehen. Die hierfür erforderlichen Daten werden dir von der Partnerbank zur Verfügung gestellt. savedroid übernimmt keine Haftung dafür, dass die von der Partnerbank zur Verfügung gestellten Daten auch den tatsächlich abgerechneten Umsätzen entsprechen.

  3. Änderung der Nutzungsbedingungen
    savedroid behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen mit einer Frist von sechs (6) Wochen im Voraus zu ändern. Hiervon nicht erfasst sind wesentliche Änderungen der Grundfunktionen der savedroid-App. Zu den Grundfunktionen gehört etwa die smoove- Funktion. savedroid wird die jeweilige Änderung über das von dir ausgewählte primäre Kontaktmedium bekannt gegeben. Gleichzeitig wirst du ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die jeweilige Änderung Gegenstand des zwischen dir und savedroid bestehenden Vertrages wird, wenn du dieser Änderung nicht innerhalb einer Frist von sechs (6) Wochen ab Bekanntgabe der Änderung widersprichst. Widersprichst du, gelten die Nutzungsbedingungen unverändert fort. Widersprichst du der Änderung, hat jede Partei das Recht, den Vertrag mit einer Frist von sechs (6) Wochen schriftlich oder per E-Mail zu kündigen.

  4. Beendigung der Nutzung, Schließung des Nutzerkontos
    11.1. Beendigung der Nutzung durch dich
    Du kannst die Nutzung der savedroid-App jederzeit beenden, indem du dein Nutzerkonto schließt. Du kannst die Schließung per E-Mail an marco-hilft@savedroid.de beantragen. savedroid wird die Schließung des Nutzerkontos zeitnah ausführen.

11.2. Beendigung der Nutzung durch savedroid
Werden innerhalb eines Zeitraum von einer (1) Woche keine Sparbeträge von dem Referenzkonto abgebucht, ist savedroid berechtigt, mit einer Frist von zwei (2) Monaten einzelne Funktionen zu deaktivieren (u.a. die Sparkarte zu kündigen) oder das Nutzerkonto ganz zu schließen. Das setzt voraus, dass savedroid dich zuvor mit einer Frist von mindestens einer (1) Woche über die Möglichkeit dieses Schritts mindestens in Textform informiert hat und du dennoch keine weiteren Aktivitäten entfaltest.
Im Übrigen ist savedroid berechtigt dein Nutzerkonto nach vorheriger Ankündigung mit einer Frist von zwei (2) Monaten zu schließen, wenn
a) savedroid seinen Betrieb im Land des jeweiligen Nutzers einstellt;
b) savedroid die für die Bereitstellung des Sparkartenkontos zuständige Partnerbank oder die von ihr angebotenen Zahlungsmöglichkeiten wechselt und du diesem Wechsel widersprichst;
c) Du die savedroid App nicht mehr auf deinem Smartphone installiert hast oder
d) Du mehr als drei Rücklastschriften pro Kalenderjahr verursachst.
Bei einer missbräuchlichen Nutzung der savedroid-App und/oder der bereitgestellten Zahlungsmöglichkeiten durch dich ist savedroid nach vorheriger angemessener Fristsetzung auch berechtigt, die Schließung mit einer kürzeren Frist vorzunehmen.

11.3. Sonstige Regelungen zur Beendigung
Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
Mit der Schließung des Nutzerkontos werden die von savedroid zur Verfügung gestellten Funktionen und Services gegenüber dem Nutzer eingestellt. In diesem Fall wird auch der jeweilige Vertrag des Nutzers mit der Partnerbank über das Sparkartenkonto automatisch beendet. savedroid wird die Partnerbank über die Schließung des Nutzerkontos und die dafür vorliegenden Gründe informieren. Im Falle der Schließung durch dich wird savedroid deine entsprechende Erklärung an die Partnerbank weiterleiten.
Kündigst du allein den Vertrag über das Sparkartenkonto mit der Partnerbank hat dies keine Auswirkungen auf das Bestehen des vorliegenden Vertragsverhältnisses. In diesem Fall bist du weiterhin zur Nutzung der savedroid-App berechtigt, allerdings ist der Umfang der savedroid-App auf solche Funktionalitäten eingeschränkt, welche kein Sparkartenkonto bei der Partnerbank voraussetzen. Möchtest du in diesem Fall auch die Nutzung der savedroid-App beenden gilt 11.1. entsprechend.

  1. Widerruf
    Die nachfolgenden Bestimmungen enthalten Informationen zu deinem Widerrufsrecht auf Grundlage der Muster in Anlage 1 zu Artikel 246a § 1 Abs. 2 S. 2 sowie Anlage 2 zu Artikel 246a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 EGBGB:

12.1. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Du hast das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns (savedroid AG, Eschersheimer
Landstraße 121, 60332 Frankfurt am Main, E-Mail: marco-hilft@savedroid.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Folgen des Widerrufs
Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn du den Vertrag widerrufen willst, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es an uns zurück.)

• An savedroid AG, Eschersheimer Landstraße 121, 60322 Frankfurt am Main, E-Mail: marco-hilft@savedroid.de:
• Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag die Erbringung der folgenden Dienstleistung
• Bestellt am ()/erhalten am ()
• Name des/der Verbraucher(s)
• Anschrift des/der Verbraucher(s)
• Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
• Datum
(*) Unzutreffendes streichen.
13. Haftung
13.1. Keine Garantie für Angaben der Anbieter für Vertragsoptimierung
Savedroid stellt einen Service zu Verfügung, der dir Tarif- und Anbieterinformationen zur Verfügung stellt. Wir sind um ständige Aktualität und Richtigkeit bemüht. Die leistungs- bzw. produktbezogenen Informationen, insbesondere zu Leistungsumfang, Preisen und Konditionen beruhen auf den Angaben der jeweiligen Anbieter. Eine Haftung von savedroid für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Angebote, sowie für die zeitnahe, vollständige und richtige Weiterleitung der Informationen ist jedoch ausgeschlossen. Es liegt darüber hinaus in deiner Verantwortung, diese Informationen anhand der Angaben des jeweiligen Anbieters zu überprüfen.

13.2. Keine Garantie auf Vollständigkeit und Verfügbarkeit der Tarife
savedroid bemüht sich, den kompletten Markt für den jeweiligen Laufzeitvertrag abzubilden, soweit die Informationen öffentlich zugänglich sind. savedroid gewährleistet jedoch nicht, sämtliche am Markt befindlichen Anbieter in die Tarifauswahl einzubeziehen. Wir berücksichtigen Tarife insbesondere nicht, wenn Zweifel an der Seriosität eines Anbieters oder der Fairness eines Tarifs vorliegen oder der Tarif von großen Teilen unserer Nutzer oder Verbraucherschutzorganisationen nicht für geeignet angesehen wird.
savedroid haftet nicht dafür, wenn wir dir basierend auf den uns verfügbaren Daten keine relevante Tarifauswahl anbieten können und dir somit keine Tarifauswahl anzeigen.
savedroid gibt keinerlei Zusicherung über die Eignung, Verfügbarkeit oder Qualität der Tarifauswahl und übernimmt keinerlei Haftung für die Verfügbarkeit der dargestellten Leistungen. Verantwortlich dafür ist der jeweilige Anbieter, mit dem du den Laufzeitvertrag schließt. Keine der Informationen ist eine Zusage, eine Garantie oder Zusicherung durch savedroid.

13.3. Deine Verantwortung zur Überprüfung unserer Tarifauswahl
Wir erstellen eine individuelle Tarifauswahl, um dich bei der Wechselentscheidung zu unterstützen. Dabei bemühen wir uns, eine möglichst objektive Tarifauswahl als Ausgangsgrundlage zu nutzen und deine Präferenzen zu berücksichtigen. Vor dem Hintergrund, dass unsere Tarifempfehlungen auf zahlreichen Daten aus unterschiedlichen Quellen basieren, ist unsere Tarifauswahl als Anhaltspunkt zu verstehen.
Es liegt daher in deiner Verantwortung, die von uns erstellte Tarifauswahl zu überprüfen und bei Bedarf eine andere Entscheidung zu treffen.
Wir bemühen uns deinen Wechselantrag sowie andere von dir zur Verfügung gestellte Unterlagen unverzüglich an dem betreffenden Anbieter weiterzuleiten. Aufgrund von technischen Störungen wie Netzwerkausfällen, die außerhalb unseres Einflusses liegen, können wir nicht immer garantieren, dass die Informationen rechtzeitig zugestellt werden.

13.4. Deine Verantwortung zur Sicherstellung der Richtigkeit und Vollständigkeit deiner Angaben
Du bist für die Richtigkeit und Vollständigkeit deiner Angaben verantwortlich, insbesondere bezüglich Angaben zu Namen, Adresse und Bankverbindungen.
savedroid haftet nicht, wenn wegen fehlerhafter oder unvollständiger Angaben durch dich ein Vertrag nicht zu Stande kommt.

13.5. Allgemeine Haftungsregelungen
savedroid haftet im Rahmen der Nutzung der savedroid-App dir gegenüber bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, bei Verletzung einer Garantie, bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz sowie in Fällen zwingender gesetzlicher Haftung (z.B. Produktsicherheitsgesetz) für alle verursachten Schäden unbeschränkt.
Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet savedroid nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten. In diesen Fällen ist die Haftung beschränkt auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens, mit dessen Eintritt bei Verträgen der vorliegenden Art typischerweise gerechnet werden musste. Als vertragswesentliche Pflicht im vorgenannten Sinn ist eine solche Pflicht zu verstehen, die für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und auf deren Einhaltung du regelmäßig vertrauen darfst. Der vorhersehbare, vertragstypische Schaden ist ein solcher, der bei einem üblichen Schadensverlauf typischerweise zu erwarten ist.

Im Übrigen ist die Haftung von savedroid ausgeschlossen.
savedroid haftet nicht, soweit höhere Gewalt vorliegt. Höhere Gewalt sind alle Umstände und Ereignisse, die außerhalb des Verantwortungsbereichs von savedroid liegen, wie z.B. Streiks, Aussperrung, Naturereignisse, Katastrophen, behördliches Eingreifen, gesetzliche Verbote oder andere Ereignisse aufgrund derer savedroid unverschuldet in seinen Leistungen behindert ist.

  1. Datenschutz
    Einzelheiten zum Datenschutz und der Verwendung der von dir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten durch savedroid können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

  2. Streitbeilegungsverfahren – Hinweis nach
    § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG
    Wir sind bereit, an dem Streitbeilegungsverfahren vor einer der nachfolgenden Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen:
    Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. Straßburger Str. 8, 77694 Kehl
    Telefon: +49 7851 79579 40
    Internet: www.verbraucher-schlichter.de
    E-Mail: mail@verbraucher-schlichter.de
    Schlichtungsstelle bei der Deutschen Bundesbank
    Postfach 11 12 32, 60047 Frankfurt
    Telefon: +49 69 2388 1907
    Internet: www.bundesbank.de/Navigation/DE/Service/Schlichtungsstelle/schlichtungsstelle.html
    E-Mail: schlichtung@bundesbank.de
    Schlichtungsstelle bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Graurheindorfer Str. 108
    53117 Bonn
    Telefon: +49 228 4108 0
    Internet: www.bafin.de
    E-Mail: schlichtungsstelle@bafin.de
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die du unter www.ec.europa.eu/consumers/odr findest.

  3. Schlussbestimmungen
    Sollten einzelne Klauseln dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

mail