Erstie-Guide – So überstehst du dein erstes Semester

Nicht mehr lange, und es beginnt wieder ein neues Semester. Ganz egal ob du an einer Uni, FH oder Kunsthochschule beginnst- wir verraten dir die nützlichsten Tipps, mit denen du dein erstes Semester garantiert überlebst.


Von Anfang an zurecht finden!

raul-petri-186313.jpg

Vorbei sind die Zeiten, in denen du alles von Mutti vorgelegt bekommst. Jetzt ist es ratsam dich selbst zu informieren und schon vor den ersten Tagen den Studienverlauf und die Prüfungsordnung zu lesen. Vor allem Letztere spart dir unnötigen Aufwand – welche Prüfungen zählen in deine Endnote und wie oft darf man sie wiederholen? Ist das geklärt, hast du mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge und stresst dich nicht umsonst.

An der Uni angekommen, solltest du auf keinen Fall die legendären Erstie-Veranstaltungen verpassen. Hier knüpfst du erste Kontakte, die dich womöglich dein ganzes Studium lang begleiten werden. Auch wenn einige ambitionierte Studenten auf Erfolg im Alleingang setzen – das erste Semester macht mit guten Freunden nicht nur mehr Spaß, sondern ist auch um einiges leichter. So könnt ihr euch beispielsweise beim Vorlesungsbesuch abwechseln und eure Notizen gegenseitig ergänzen.


Nicht als Erstie auffallen!

Eine wichtige Überlebensstrategie: Oute dich nicht direkt als Erstie. Am besten lässt du deine Abi-Garnitur also zuhause! Auch überpünktliches Erscheinen zur Vorlesung und das Sitzen in der ersten Reihe enttarnen dich direkt als Neuling. Komm lieber kurz nach Veranstaltungsbeginn und nimm im hinteren Mittelfeld Platz: Hier bekommst du noch alles mit, kannst aber auch bequem anderen Beschäftigungen nachgehen.
Außerdem ist es hilfreich, direkt am Anfang an einer Bibliotheks-und Campusführung teilzunehmen, damit du an den ersten Tagen nicht umherirrst und womöglich auch noch um Hilfe bitten musst.


Clever sparen!
saving-pig

Auch wenn du nun vielleicht statistisch gesehen an der Armutsgrenze lebst, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Dein Studentenstatus beschert dir viele Vergünstigungen und Sparhacks. Nachdem du BaFög beantragt hast, solltest du dich daher als erstes um deinen Studentenausweis kümmern: Mit ihm kannst du an vielen Unis nicht nur in der Mensa essen, sondern bekommst auch in Museen, Zoos, Theatern etc. ordentliche Rabatte. Neben der Mensa, lohnt es sich auch die günstigsten Angebote in den umliegenden Supermärkten ausfindig zu machen und wo man einen vernünftigen Kaffee bekommt. Wer kein möbliertes Zimmer hat, der wird oft auf Flohmärkten fündig, aber auch diverse Facebook-Gruppen bieten gebrauchte Studentenmöbel an, die deinen Geldbeutel schonen.

stanley-dai-242205.jpg

Notizen machen, Hausarbeiten schreiben, recherchieren – für deinen Semesterstart ist es unerlässlich in einen guten Laptop zu investieren, denn ohne diesen Begleiter ist studieren heutzutage fast unmöglich. Auch hier kann dir dein Studentenausweis wieder einige Vergünstigungen einbringen, viele kostenpflichtige Anwendungen können ebenfalls günstiger erstanden werden. Trotzdem ist der Preis erstmal eine ziemliche Hürde. Genau hier kann dir savedroid behilflich sein!
Spare mit unserer App automatisiert für deinen neuen Laptop zum Semesterstart. Beispielsweise kannst du jedes Mal Geld zurück legen, wenn du täglich 5000 Schritte schaffst oder Donald Trump mal wieder tweetet. So kommst du nebenbei an dein Ziel und hast genügend Zeit, dich auf den neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Probier es gleich aus!

Hier downloaden!

Wir wünschen dir alles Gute und viel Erfolg für dein erstes Semester! 🎓

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

mail