einfach aber effektiv – Die ultimativen Lifehacks für Studenten!

Das neue Semester hat begonnen und so ein Studium kann auch ganz schön anstrengend und stressig werden! Jeden Tag muss man sich als Student von Familie & Co Floskeln wie “Du schläfst ja eh nur den ganzen Tag!” oder “Du hast es ja sooo gut!”anhören, doch in der Realität sieht dein Tagesablauf meist anders aus. Wir zeigen dir, wie du mit diesen 10 Lifehacks aus allen Lebensbereichen ganz einfach deinen Studentenalltag erleichtern kannst!


#Lifehack No1: Motivation is the key

Egal bei was – die passende Motivation entscheidet in den meisten Fällen über den Erfolg. Dies gilt für den Sport, die nächste Klausur und die Arbeit. Beim Sport kann es eine große Motivation sein, wenn du dir ein tolles Outfit besorgst, in dem du dich so richtig wohlfühlst! Ein ganz simpler Trick zur Steigerung der Motivation beim Lernen: Nimm dir zunächst für jedes Fach nur 10 Minuten effektive Lernzeit vor. Das klingt für den Start nicht so schlimm, denn Jeder schafft 10 Minuten lernen! Du wirst sehen, dass du länger als gedacht an der Sache bleibst, wenn die erste Hürde überwunden ist. Zusätzlich sind kleine Pausen mit energiereichen Snacks ein absolutes Muss, um mit Power durchzuhalten. Forscher empfehlen, dass mindestens alle 40 Minuten eine kleine Pause von 5-10 Minuten eingelegt wird und nach 3 Stunden Lernen solltest du aufhören. Denn dann neigt sich die Aufnahmeleistung deines Gehirns dem Ende zu und du wirst unproduktiv.


#Lifehack No2: Durchblick im Kleiderschrank

Dein Kleiderschrank quillt aus allen Nähten und den Überblick über deine Teile hast du schon längst verloren? Dann ist dieser #Hack bestimmt etwas für dich! Bei wenig Platz und Unordnung bietet es sich an, die Klamotten nicht wie gewohnt zu falten und zu stapeln, sondern aufzurollen und aneinander zu reihen. Ein weiterer Vorteil dieser Technik ist, dass die Klamotten tatäschlich weniger knittern – eignet sich also auch optimal für das Kofferpacken! Probier es doch einfach direkt mal aus. Du wirst sehen, dass du somit nicht nur Platz sparst – Auf einen Blick siehst du alle deine Shirts und musst nicht unnötig andere vorher herausnehmen! Das einmalige Umräumen dauert zwar einen kurzen Moment, ist aber eine tolle Möglichkeit, deine alte und ungetragene Kleidung auszusortieren. Wir wissen alle, dass ein aufgeräumter Kleiderschrank am Morgen direkt Freude auf den Tag bereitet 😉


#Lifehack No3: In Pizza we crust!

Pizza geht immer – außer sie ist von gestern, oder? Der typische Fall: Mal wieder ist Pizza vom Vortag übrig gebleiben, weil du eine Salami- und eine 4-Käse-Pizza bestellt hast, da dir die Entscheidung so schwer fiel. Jetzt ist die Pizza kalt und vor allem: komplett weich! Beim normalen Erwärmen wird sie meistens gallertartig. Die Lösung für dieses durchaus ernst zunehmendes Studentenproblem ist ein einfaches Glas (oder eine kleine Schüssel) mit etwas Wasser darin! Dieses Glas wird einfach zum Erwärmen deiner Pizza mit in die Mikrowelle gestellt. Das Ergebnis dieses #Hacks ist eine warme und vor allem knusprige Pizza, bei der du den Unterschied zum Vortag nicht erschmecken wirst! Deinem nächsten Pizza-Entscheidungsfail steht also nichts mehr im Weg.


#Lifehack No4: Bügeln für Faule

Perfekt gebügelte Klamotten und faul sein passen nicht zusammen?! Wir zeigen dir wie das funktioniert! Viele Studenten kennen das Problem: Für ein ordentlichen Bügelbrett ist entweder kein Platz oder kein Geld da, das Oberteil  soll aber trotzdem ordentlich aussehen… Für diese Situation gibt es einen schnellen #Hack: Einfach das gewünschte Kleidungsstück auf einen Bügel an die Innenseite der Badezimmertür hängen und duschen gehen! Richtig gelesen! Beim Duschen sorgt der entstehende warme Dampf dafür, dass deine Klamotte wie von Zauberhand geglättet wird. Danach wenige Minuten trocknen lassen und du bist ready! Wenn du den Bügeltipp beim Duschen vergessen hast, kannst du auch auf die Schnelle mit einem Glätteisen über das Kleidungsstück fahren!

Einfach und schnell?! – We like!


#Lifehack No5: Wecker-Booster

Eines der bekanntesten Studenten-Vorurteile ist, dass sie immer Verschlafen und zu spät kommen. Mit einem ganz einfachen Trick wirst du nie wieder deine gestellten Wecker verpassen! Dazu musst du einfach vor dem Schlafengehen dein Handy in ein Glas oder eine Schüssel stellen. Wenn der Handywecker am nächsten Morgen dann klingelt, ist dessen Geräusch fast 3 Mal so laut, wie ohne den “do it yourself” Verstärker. Die Schüssel also heute Abend schon mal neben dein Bett stellen und morgen früh aufpassen, dass du vor Schreck nicht aus dem Bett fällst!


#Lifehack No6: Buy now or cry later!

Als Student ist man bekanntlicher Weise des Öfteren knapp bei Kasse und da bieten dieverse Gutscheinseiten natürlich erfreuliche Lichtblicke. Sehr beliebte Seiten dieser Kategorie sind zum Beispiel Groupon und Dailydeal. Hier findet ihr Gutscheine für alles, was das Herz begehrt! Dies eignet sich auch super als Geburtstagsgeschenk. Zusätzlich gibt es noch extra Rabattseiten für Studenten. Die Beliebtesten sind hier: unideal, unimall und sparcampus. Seine Lage als Student auszunutzen, funktioniert nicht nur bei Couponseiten, sondern auch beim Frisör oder dem Nagelstudio. Frag doch einfach mal bei deinem nächsten Besuch, ob dein Studio/Salon besondere Studententarife anbietet!


#Lifehack No7: To-Do-Liste

Ein Tipp, der sich vielleicht auf den ersten Moment etwas “oldschool” anhört, aber in vielerlei Hinsicht wahre Wunder bewirkt. Als Student gibt es einige Termine und Abgabedaten von Projekten, Hausarbeiten & co, die man sich unbedingt merken sollte! Um das zu vereinfachen, schaffst du dir am besten schon vor Semesterbeginn einen Kalender an, indem du fortan alles Wichtige einträgst. Dazu gehören auch Markierungen, wann du für eine Klasur mit dem Lernen beginnen möchtest. So verliert man nichts aus den Augen und wird nicht plötzlich von anstehenden Abgaben überrascht. Generell gilt: Fertige Listen an, egal um was es geht. Ob es die Einkaufsliste, eine To-Do-Liste oder eine Liste zum Sammeln von Ideen ist – mit strukturierten Abläufen sparen wir Zeit und sind weniger gestresst. Also pack auf deine To-Do-Liste direkt mal den Punkt “Kalender besorgen”!


#Lifehack No8: Gruppendynamik

Ein einfach umzusetzender Tipp ist es, am besten zu jedem Unifach eine kleine Lerngruppe zu gründen. Dabei ist es wichtig, dass auch Leute dabei sind, die das Thema gut verstehen und den anderen Mitgliedern helfen können. Durch die Gruppendynamik können Themen mit viel Input erarbeitet und aufkommende Probleme oder Fragestellungen durch verschiedene Erkläungen und Sichtweisen behoben werden. Ein weiterer Vorteil von Lerngruppen ist, dass man wirklich lernt und dies nicht vor sich herschiebt. Wenn man zuhause alleine lernt, lässt man sich sehr schnell ablenken und ist bei schwierigen Themen schnell frustriert.

Diese #Hack ist auch hilfreich bei Hausarbeiten. Einfach beim nächsten Mal mit einem Kommilitonen die Hausarbeiten tauschen und gegenseitig korrigieren!


#Lifehack No9: ISIC on Board

Mit der ISIC “International Student Identity Card” (der weltweit einzige international anerkannte Studentenausweis) kannst du als Student weltweit von Vergünstigungen profitieren. Ob im Urlaub, beim Shoppen oder dem nächsten Museumsbesuch in deiner Stadt – mit der ISIC erhälst du tolle Vergünstigungen auf Freizeitangebote, Verkehrsmittel, Flüge und vieles mehr! Gültig ist der Ausweis in mehr als 130 Ländern. Die einmalige Gebühr der Beantragung liegt bei 15€ – also echt erschwinglich!


#Lifehack No10: Freiskript

Unser letzter #Hack erspart dir beim Lernen und Vorbereiten deiner Unikurse großen Aufwand ! “Freiskript” ist ein Online-Dienst für Studenten, mit dem es dir möglich ist, alle deine Vorlesungsskripte ausdrucken zu lassen. Diese werden dann direkt zu dir nach Hause geliefert. Du hast dort zweimal im Semester die Möglichkeit, ein kostenloses Skript in Farbe und mit hochwertiger Spiralbindung zu bestellen. Diese kostenlosen Skripte enthalten jedoch ein paar Anzeigen. Du kannst dein Skript aber auch völlig ohne Anzeigen drucken lassen. Diese Version gibt es ab 4,40€. Wir finden, dass das eine super nützlicher Dienst für Studenten ist und haben für dich deshalb einen Gutscheincode! Mit dem Code “SAVEDROID” kannst du bei deiner nächsten Skriptbestellung 10% sparen.


Da man als Student ja auch immer etwas auf sein Geld schauen muss, haben wir für dich eine super einfach Möglichkeit, um effektiv für deine Wünsche Geld zu sammeln.

Lade dir noch heute unsere App herunter und lege deine Wünsche mit dazu passenden Sparregeln an. Überzeug dich selbst davon, wie einfach Sparen sein kann!

#spardichglücklich #happysaving #lifehack

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

mail